\
Skip to content
flexport
 Helfen Sie Flexport.org, Flüchtlingen aus der Ukraine und Menschen in Not zu helfen. Jetzt spenden
  • English
  • Deutsch
  • 简体中文
Flexport
GettyImages-158926923 (1)

09.03.2022

Drei Effizienzkiller in Ihrer Lieferkette und wie Sie sie erfolgreich beseitigen

Tags: 

brand-mike
\

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Setzen Sie auf digitale Logistikprozesse und registrieren Sie sich hier.

Gerade die letzten beiden Jahre haben Unternehmen die Notwendigkeit vor Augen geführt, Ihre Lieferkette effizienter als bisher zu gestalten. Die Auswirkungen der weltweiten Pandemie haben die existierenden Supply Chain Prozesse extrem unter Druck gesetzt und ihre hohe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen gezeigt.

Doch auch interne Faktoren sind nicht selten Grund für Ineffizienzen in Lieferketten. Unternehmen müssen daher ihre bestehenden Prozesse überdenken und neu anpassen. In der Praxis bedeutet das: Erst wenn wirklich alle Glieder – von finanziellen über personelle und technologische bis hin zu physischen Ressourcen – bestmöglich ineinandergreifen, kann eine leistungsfähige Lieferkette entstehen, die auch in wechselhaften Zeiten resilient bleibt. Die Mittel für die Umsetzung einer solchen Neuausrichtung lautet: Digitalisierung. Denn mit smarten Technologien lassen sich Prozesse automatisieren, Ressourcen freisetzen und die Produktivität steigern.

Wir zeigen im Folgenden drei häufige Effizienzkiller in Logistikprozessen und wie Sie sie mit der Flexport Plattform erfolgreich beseitigen.

1) Lange und unübersichtliche Kommunikationswege

Ein Szenario ist in jeder globalen Lieferkette gleich: Viele Akteure aus unterschiedlichen Ländern müssen sich immer wieder über nächste Lieferkettenschritte abstimmen. Die Kommunikation über verschiedene Systeme, Zeitzonen und Sprachen hinweg gehört häufig zu einer der großen Herausforderungen in den Routinen vieler Supply-Chain-Prozesse. Diese Kommunikationsbarrieren während des Informationsaustausches führen nicht selten dazu, dass wichtige Informationen teilweise nur unvollständig vorliegen oder wichtige Zeitfenster für wesentliche Entscheidungen verpasst werden.

Bündeln Sie daher die Kommunikation mit allen Stakeholdern Ihrer Lieferkette auf unserer Plattform. Hier können Sie sich über einen Nachrichten-Thread mit allen Akteuren jederzeit zielgerichtet und in Echtzeit austauschen. Stimmen Sie sich zentral und kontextbezogen pro Sendung ab. So sind Ihre Teams und externen Partner immer auf dem neuesten Stand.

Cloud-basierte Plattformen bieten hier einen entscheidenden Vorteil. Eine direkte und zentralisierte Kommunikation entlang Ihrer Lieferkette spart Zeit, beschleunigt Ihre Arbeitsabläufe und macht die meisten Ihrer täglichen Logistik-E-Mails in Zukunft überflüssig. Sie verringern das Risiko von Informationsverlusten und vermeiden typische Verzögerungsfallen. Treffen Sie dadurch wichtige Lieferkettenentscheidungen früher und vorausschauender.

Lesen Sie hier, wie das Unternehmen Rensair seine Kommunikation durch die Reduzierung logistikbezogener E-Mails um 80% erheblich vereinfachen und dadurch die während der Pandemie schlagartig angestiegene Nachfrage bedienen konnte.

2) Wichtige Dokumente liegen nicht rechtzeitig vor

Als Logistikverantwortlicher wissen Sie um die große Menge an Informationen und Dokumenten, die mit jedem einzelnen Transport verbunden sind. Zusätzlich müssen diese auch den verschiedenen Akteuren entlang der Lieferkette zu unterschiedlichen Zeitpunkten vollständig vorliegen.

Diese Dokumente liegen oft nur in Papierform, als E-Mail-Anhänge oder auf lokalen Festplatten vor. Diese große Medienvielfalt bedeutet im Logistikalltag häufig, dass Dokumente da, wo sie gerade dringend gebraucht werden, nicht rechtzeitig vorliegen oder in der Zwischenzeit gar nicht mehr den neuesten Status abbilden. Die Folge: Neue Zeitverluste durch einen weiter verzögerten Informationsaustausch.

Indem Sie alle Daten, Informationen und Dokumente zentral auf unserer cloud-basierten Flexport Plattform speichern und digitalisieren, ermöglichen Sie Ihren Teams, Kunden, Partnern und Lieferanten jederzeit einen gemeinsamen Zugriff.

Werden alle Dokumente, Daten und Informationen an zentraler Stelle in der Cloud gebündelt, kann jeder an einer Sendung Beteiligte jederzeit auf alle relevanten Informationen und zeitkritischen Dokumente zugreifen – unabhängig davon, wie spät es in einem Teil der Welt gerade ist oder wo sich der jeweilige Akteur gerade aufhält. Dies reduziert Fehler und zusätzliche Zeitverzögerungen und garantiert eine möglichst effiziente Auftragsabwicklung.

Lesen Sie hier, wie Omnichannel-Händler MediaShop dank der zentralen und zeitaktuellen Dokumentation aller relevanten Sendungsinformationen frühzeitig auf Abweichungen vom Standardprozess reagieren kann.

3) Unzureichendes Datenmanagement

Das bestmögliche Ineinandergreifen von Lieferketten-Ressourcen erfordert eine transparente Datengrundlage. Sind wichtige Daten nicht verfügbar, bedeutet diese fehlende Visibilität für Unternehmen häufig versteckte oder offene Zusatzkosten, denn: Haben Unternehmen ihre Lieferkettendaten im Griff und einen transparenten Überblick, können sie auf dieser Basis schnell Bereiche identifizieren, die sich optimieren lassen. Dies senkt Kosten und öffnet den Blick auf effizientere Alternativen.

Allerdings ist für viele Unternehmen ihre Supply Chain in weiten Teilen immer noch die sprichwörtliche “Black Box”. Eine fehlende Transparenz über wichtige Informationen wie Kosten, Laufzeiten oder die Ursachen für Zeitverzögerungen von Sendungen verhindert, dass Engpässe und Ineffizienzen rechtzeitig erkannt werden.

Das Reporting Tool auf unserer Plattform hilft Ihnen dabei, Ihr Optimierungspotenzial auf der Grundlage umfassender Daten und Analysen zu identifizieren. Erfassen Sie wichtige Kennzahlen für Ihr Unternehmen in kürzester Zeit und treffen Sie so datengestützte, fundiertere Entscheidungen - und das rechtzeitig und vorausschauend.

Die Verfügbarkeit umfassend und verständlich aufbereiteter Echtzeitdaten eröffnet Ihrem Unternehmen eine große Bandbreite an zusätzlichen Möglichkeiten, Ihre Lieferkettenprozesse zu optimieren, Ihre Kosten zu senken oder bisher versteckte Ressourcen freizusetzen. Die Analyse von Daten und Informationen, die zu Ihren Sendungen gehören, ermöglichen Ihnen einen wichtigen Informationsvorsprung. Erst wenn Sie über Ihre Transitzeiten, die Landed Costs Ihrer Produkte, Containerauslastungen oder über immer wiederkehrende Zusatzkosten genaue Klarheit erlangen, können Sie Ihre Lieferkettenprozesse optimieren und potenzielle Effizienzvorteile identifizieren.

Lesen Sie hier, wie das E-Commerce-Unternehmen Smartshake aufgrund umfassender Datentransparenz schnell und genau erfassen kann, welche Kosten auf welche Produkte entfallen oder wie Babytragen-Hersteller Ergobaby mithilfe von Daten seine Containerauslastung verbessern konnte.

Mehr Informationen finden Sie hier oder melden Sie sich bei unserem Team für eine Plattform-Demo.

Share the Article

Über den Autor

More From Flexport

Untitled design (9)

Blog

Aktuelle Marktupdates

Mehr erfahren

Goods Products Manufacturing GettyImages-1002051158 (1)

Blog

Nachhaltige Lieferketten für mehr Markentreue

Mehr erfahren

Shenzen Port in China at sunset

Blog

UPDATE - New Covid Lockdowns in China Impact Global Supply Chains

Mehr erfahren

arrowImagearrowImage

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Registrieren Sie sich für Neuigkeiten des Frachtmarktes

Jetzt einfach registrieren und Freight Market Updates erhalten

Erhalten Sie wöchentliche Einblicke und Informationen rund um das Thema globaler Handel – direkt in Ihren Posteingang.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Flexport, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung beschrieben, zu.