Erfolgsstory

Wie Gerber dank Flexport von Datentransparenz und Einsparungen profitiert

In Zahlen

9,7 Mio.

versandte Produkte

<1%

Rollings wegen Überbuchung

10%

Verringerung der Gesamtkosten

So optimierte der Armaturenhersteller Gerber seine Lieferfähigkeit

Überblick: Wer ist Gerber?

Gerber ist ein führender US-amerikanischer Hersteller von Sanitär- und Küchenarmaturen für Gewerbe- und Wohnimmobilien. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Woodridge nahe Chicago wurde 1932 gegründet. Jedes Jahr importiert Gerber Tausende von Containerladungen von Lieferanten aus China und Mexiko. Nach der Zollabfertigung werden die Produkte an Distributionszentren transportiert, von denen aus Kunden in ganz Nordamerika direkt beliefert werden.

Die Herausforderung: Optimierung der End-to-End-Transparenz

Bei der Nachfrage erlebt Gerber größere Schwankungen. Eine transparente Lieferkette war ein wichtiges Anliegen für Gerber. Zum einen, um auf Kundenerwartungen adäquat zu reagieren, und zum anderen, um den Personaleinsatz in den Warenlagern zuverlässiger zu planen. Gleichzeitig wollte Gerber, gemeinsam mit mehreren vertrauenswürdigen lokalen Last-Mile-Speditionspartnern, einen besseren Einblick in die Nebenkosten erhalten, um die Performance auf der Straße und in seinen Lagern zu optimieren.

Die Lösung: End-to-End-Transparenz in Realtime

Mit der anspruchsvollen Technologie- und Analyseplattform von Flexport konnte Gerber seine gesamte Lieferkette vernetzen. Alle Akteure bleiben nun in Realtime auf dem Laufenden, sodass sich Warenbestände besser überblicken und steuern lassen. Auch der Service am Ausgangs- und Zielort wurde optimiert.

Zusätzlich hat Gerber zur Entwicklung weiterer Flexport Anwendungen für die Lagerhaltung und im Bereich der LKW-Transporte, beigetragen. Diese helfen Unternehmen dabei die Transparenz in ihrer Lieferkette zu steigern und eine effizientere Logistik bei reduzierten Kosten zu erreichen.

Profitieren auch Sie von unseren Realtime-Lösungen:

Entdecken Sie unser großes Angebot an APIs.

Optimierte Lieferkette für mehr Effizienz und Kosteneinsparungen

Für RoxAnne Thomas, Speditionsleiterin bei Gerber, ist die Steuerung der Lieferkette ein ständiger Balanceakt zwischen Angebot und Nachfrage. Welche Produkte sind in den Fabriken in Arbeit, per Schiff oder Bahn unterwegs, in den Lagern vorrätig, auf dem Weg zum Kunden? All dies muss sie ganz genau wissen – und dabei den Ressourcenaufwand möglichst niedrig halten, damit die Verkaufspreise attraktiv bleiben.

„Auf der Suche nach einem Speditionspartner ging es mir vor allem um mehr Transparenz und Service“, erinnert sie sich. „Unser Hauptanliegen ist nun einmal die Lieferkette. Hier fehlten verlässliche Daten und Kennzahlen. Wir wussten kaum, ob wir bezahlte Leistungen tatsächlich erhielten oder ob die Tarife und Lieferzeiten unserer Partner im Rahmen lagen.“

Was Thomas und das Unternehmen Gerber letztendlich von Flexport überzeugte, waren „die Qualität der Daten und Analysen – und die Sicherheit, dass unsere Produkte wie erwartet in die Container gelangen. Das ist eine ganz neue Art, die Transparenz und Kontrolle unserer Lieferkette zu steigern. Dank Flexport agieren wir flexibler. Sogar während des Transports können wir noch umdisponieren, um uns auf die Nachfrage einzustellen.“

Inzwischen wurden mehr als 9,7 Millionen Produkte versandt, wobei weniger als 1 % der Sendungen von Rollings betroffen waren. Schon im ersten Jahr konnte Gerber seine Gesamtkosten so um 10 % reduzieren.

Verbesserte Kommunikation, Kooperation und Kosteneinsparung

Sämtliche Akteure entlang der Lieferkette sind in unserer Cloud-Plattform eingebunden – insgesamt 26 Nutzer, darunter RoxAnne Thomas und ihr Logistikteam, die Lieferanten in China, die US-amerikanischen Lagerteams und alle regionalen Speditionspartner. Zudem halfen wir bei der Integration mit dem ERP-System von Gerber, um wichtige Meilensteine bei der Warenlieferung automatisch zu übermitteln. Die voraussichtlichen Ankunftszeiten der Container bleiben dank durchgängiger Datentransparenz in Echtzeit jederzeit im Blick.

Das in unsere Plattform integrierte Echtzeit-Messaging erleichtert die Abstimmung zwischen den Teams am Port of Loading und Port of Destination, vor allem bei unvorhergesehenen Ereignissen. Thomas ist begeistert: „Eine wirklich feine Sache! Ich kann mein Team und auch die Flexport Mitarbeiter in Asien jederzeit direkt ansprechen – keine aufreibenden Telefongespräche, keine Einschaltung Dritter. Dergleichen habe ich bei keinem anderen Spediteur erlebt.“

"Auf Flexport ist Verlass. Das gilt für die Daten wie auch das Team."

RoxAnne Thomas
U.S. Transportation Manager bei Gerber

Technologie ist für Thomas nur die eine Seite. Fast noch wichtiger ist ihr die Zusammenarbeit mit „ihrem“ Flexport Team, das aus Experten für Operations- und Data-Management in den USA und China besteht: „Die Leute vor Ort in Asien sind keine Vermittler, sondern direkte Flexport Mitarbeiter. Da weiß ich, dass die Dinge erledigt werden.“

„Unser Flexport Team hat uns Wege zur Optimierung unserer Lieferkette aufgezeigt. Die Teams am Port of Loading und Port of Destination können effektiver zusammenarbeiten, und die Disposition hier in den USA wird zu jedem Zeitpunkt besser mit dem Werk in China abgestimmt. Auf Flexport ist Verlass. Das gilt für die Daten wie für das Team.“

Vollständige End-to-End-Transparenz

Gerber profitiert nun von End-to-End-Transparenz, da alle entscheidenden Parameter in der Flexport Plattform ersichtlich sind. Darüber hinaus hat Gerber die Lager- und LKW-Tracking-Möglichkeiten von Flexport integriert, um mehr Transparenz und Realtime-Tracking von der Abholung im Hafen bis zur Rückgabe der leeren Container zu gewährleisten.

„Die Flexibilität und Kontrolle, die wir durch die Flexport Plattform und die Lager-App erhalten haben, beruht darauf, dass sich unser Lagerteam einloggen und mindestens zwei Wochen im Voraus seinen Personaleinsatz entsprechend planen kann", erklärt Thomas. „Wir können nicht nur das Personal für die Containerentladung planen: Wir können auch unsere ausgehenden Sendungen anpassen, um sie je nach der Anzahl der benötigten Mitarbeiter zu erhöhen oder zu senken.“

Thomas ergänzt: „Die Lager-App war entscheidend dafür, dass unsere Lagermitarbeiter nicht länger mit Tabellenkalkulationen und manueller Aktualisierung von Daten, die per E-Mail hin- und hergeschickt werden, arbeiten müssen. Nun gibt es einen direkten Austausch zwischen Lager, unseren Drayage-Partnern und Flexport. Dadurch sind alle auf dem gleichen Stand darüber, wo sich unsere Container befinden, wie der Status ist und wann sie zur Abholung und Rückgabe zur Verfügung stehen. So können wir sehen, ob unsere Partner die von uns vorgegebenen KPIs tatsächlich erfüllen – und ob wir hier optimieren können.“

"Flexport hat uns mehr Überblick und Kontrolle gebracht. Die Transparenz unserer Lieferkette hat sich vervielfacht."

RoxAnne Thomas
U.S. Transportation Manager

Reduzierter Zeit- und Kostenaufwand, zufriedenere Kunden

Die Partnerschaft mit Flexport hat Thomas in die Lage versetzt, weniger Zeit für Lieferungen zu verwenden. Diese Ressourcen kann sie nun für strategische Initiativen nutzen, beispielsweise für Vendor Management, was zu niedrigeren Raten geführt hat, und der Implementierung eines neuen Transportmanagementsystems (TMS). „In den Zeiten vor Flexport habe ich mehr als fünf Stunden wöchentlich mit Verwaltungsaufgaben, etwa Berichterstattung, und zusätzlichem Management verbracht. Jetzt verbringe ich so viel weniger Zeit damit, mich darum zu kümmern, was gerade unterwegs ist, was reinkommt und wann es hier sein wird. Zudem muss ich jetzt die Kommunikation zwischen unserem Team und Flexport nicht mehr managen.“

Auch die Kunden von Gerber profitieren von der erhöhten Datentransparenz. Dieser Aspekt ist für Thomas entscheidend: „Jetzt wissen wir ganz genau, welche Sendung zu welchem Termin in welchem Distributionszentrum eintrifft. Entsprechend können wir planen und disponieren, um das richtige Produkt zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu bringen. Selbst Großaufträge verlaufen für unsere Kunden völlig reibungslos.“

„In unserem ersten Jahr ging es darum, uns die Schwachstellen in unserer Lieferkette aufzuzeigen. Flexport hat uns geholfen, sie zu finden, zu beheben und zu optimieren. Wir konnten erhebliche Einsparungen erzielen, die wir im kommenden Jahr weiter ausbauen wollen,“ so Thomas zur bisherigen Zusammenarbeit mit Flexport.

Thomas zur Zusammenarbeit mit Flexport: „Im ersten Jahr hat sich alles um die Schwachstellen und fehlenden Bindeglieder in unserer Lieferkette gedreht. Diese sind nun gefunden und behoben. Wir haben enorme Einsparungen erzielt, die wir im kommenden Jahr weiter ausbauen wollen.“

Mehr Transparenz und optimierte Zollabfertigung

Gerber strebt eine noch größere Transparenz und Kontrolle seiner Supply Chain-Kosten an und vertraut zukünftig auch auf die Zollabfertigung durch Flexport. „Da wir gesehen haben, wie gut unser Reporting dank Flexport funktioniert, freue ich mich darauf, alle Daten zu unseren Landed Costs auf einer Plattform zu vereinen. Bald werde ich auf einen Blick sehen können, was es tatsächlich kostet, unser Produkt in die USA zu bringen. Zusammen mit unserem TMS werden wir überprüfen können, wie hoch die Gesamtkosten für die Lieferung an unsere Kunden tatsächlich sind.“

Profitieren auch Sie von unserer professionellen Zollberatung und Zollabfertigung.

"Der Wechsel zu Flexport hat uns die Möglichkeit gegeben, flexibler auf Kundenwünsche zu reagieren – manchmal sogar auf halber Strecke des Transportwegs."

RoxAnne Thomas
U.S. Transportation Manager bei Gerber

Share the Article

arrowImagearrowImage

Jetzt zu Flexport wechseln

Setzen Sie jetzt auf digitale Logistikprozesse und registrieren Sie sich hier. Oder entdecken Sie unsere Plattform gemeinsam mit unserem Sales-Team.

Jetzt einfach registrieren und Freight Market Updates erhalten

Erhalten Sie wöchentliche Einblicke und Informationen rund um das Thema globaler Handel – direkt in Ihren Posteingang.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Flexport, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung beschrieben, zu.
LEGAL

Customs brokerage services are provided by Flexport’s wholly-owned subsidiary, Flexport Customs LLC, a licensed customs brokerage with a national permit. International ocean freight forwarding services are provided by Flexport International LLC, a licensed Ocean Transportation Intermediary FMC# 025219NF. U.S. trucking services are provided by Flexport International, LLC, a FMCSA licensed property broker USDOT #2594279 and MC #906604-B. All transactions are subject to Flexport’s standard terms and conditions, available at www.flexport.com/terms 沪ICP备16041494号

Copyright © 2020 Flexport Inc.

Nutzungsbedingungen/Datenschutzerklärung