Erfolgsstory

Auf Wachstumskurs in schwierigen Zeiten: E-Commerce-Spezialist Victoria Plum optimiert Lieferkettenmanagement mit Flexport

In Zahlen

500+

Stunden beim Auftragsmanagement gespart

+€35 Mio

Umsatzsteigerung in nur 12 Monaten während der Pandemie

Weniger

Transportverzögerungen

Ein reibungsloser und pünktlicher Lieferservice ist für Victoria Plum der Schlüssel zum Unternehmenswachstum. Durch die Zusammenarbeit mit Flexport konnte der britische E-Commerce-Spezialist für moderne Badausstattungen seinen Kunden nahtlose Lieferungen gewährleistungen, Verzögerungen reduzieren und die eigene Lieferketten-Transparenz steigern.

Überblick

Victoria Plum wurde 2001 gegründet und ist ein schnell wachsender E-Commerce-Spezialist für die moderne Badausstattung. In Großbritannien unterstützt der Online-Händler über zwei Millionen Kunden dabei, ihre eigenen „Little Bathroom Victories“, wie das Unternehmen sie nennt, zu erleben.

Die besondere Charakteristik des Marktumfelds, in dem sich Victoria Plum bewegt, besteht darin, dass Kunden, die ihre Badezimmer renovieren wollen, in der Regel Produkte von unterschiedlichen Herstellern kaufen – Hersteller, bei denen jeder seine eigenen Herausforderungen in der Lieferkette bewältigen muss. Dafür zu sorgen, dass die verschiedenen Artikel, die für ein Badezimmer benötigt werden – von der Toilettenschüssel über das Waschbecken bis hin zur Duschkabine – alle zur gleichen Zeit hergestellt, versandt und termingerecht an den Kunden geliefert werden, ist ein höchstkomplexer Prozess.

Das Operations-Team von Victoria Plum zielt darauf, ihren Kunden ein wirklich nahtloses Serviceerlebnis zu bieten: Unabhängig von den verschiedenen Fabriken und weltweiten Standorten, aus denen die gewünschten Produkte angeliefert werden, sollen sie beim Kunden durch eine einzige Bestellung und in einer einzigen Lieferung ankommen.

Die Herausforderung

Als Anfang 2020 die weltweit verfügbaren Seefrachtkapazitäten sanken, wurde die Verfügbarkeit von Equipment an den richtigen Stellen zu einer großen Herausforderung für Victoria Plum – gerade vor dem Hintergrund des laufenden Ostergeschäfts, das zu den Momenten im Jahr gehört, in denen das Unternehmen höhere Umsätze als üblich verzeichnet (neben dem Black Friday und den traditionellen Aktionswochen zum Jahresanfang).

In den letzten beiden Jahren verschärfte die hohe Nachfrage die bereits weltweit auftretenden Peaks im Frachtmarkt noch weiter. 2020 waren in der Osterzeit die Kapazitäten zusätzlich überlastet, da die weltweite Nachfrage nach Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) plötzlich steil anstieg und sich die Covid-19-Pandemie auf der ganzen Welt weiter ausbreitete. Im März 2021 blockierte die Havarie des Containerschiffes Ever Given den Suezkanal vollständig, was bei fast allen Importeuren, die Waren von Asien nach Europa transportierten, zu einem gewaltigen Rückstau führte.

Starke Lieferantenbeziehungen sowie eine optimale Logistik sind für Victoria Plum schon seit jeher von höchster Priorität. Die größten Herausforderungen liegen dabei darin, Lieferzeiten zuverlässig einzuhalten, Lieferengpässe zu vermeiden und die Genauigkeit von Bestellungen zu garantieren.

„Für uns als Unternehmen ist vor allem die Verfügbarkeit und die Bandbreite unseres Sortiments ein Grundpfeiler für unseren Erfolg. Wir müssen es schaffen, unsere Waren passgenau zum Hafen, auf die Schiffe und zum Zielhafen im Vereinigten Königreich zu transportieren“, erläutert Andrew Svenson, Operations Director bei Victoria Plum.

"Mit den regelmäßigen Updates und Echtzeit-Informationen auf der Plattform können wir alle Geschäftsbereiche im Unternehmen jederzeit über die aktuellen Entwicklungen in unserer Lieferkette auf dem Laufenden halten."

Andrew Svenson
Operations Director, Victoria Plum

Verbesserte Warenzustellung beim Kunden

Trotz eines schwierigen Seefrachtmarktes konnte Victoria Plum mit einer gut etablierten Lieferkette, langjährig eingespielten Lieferantenbeziehungen und Flexport als Dienstleister für Logistiktechnologie sein Geschäft stabilisieren, Wachstum verzeichnen und in neue Produkte investieren.

„Flexport unterstützt Victoria Plum optimal, da das Equipment, das wir für den Transport unserer Waren aus den Fabriken in China nach Großbritannien benötigen, zum richtigen Zeitpunkt verfügbar ist“, so Svenson weiter. „Mit Flexport als Partner waren wir in der Lage, unseren Kunden, als die Nachfrage stieg, mehr Waren zu verkaufen. Dadurch konnten wir uns von einem 70-Millionen-Pfund-Geschäft zu einem 100-Millionen-Pfund-Geschäft entwickeln. Wir streben ein zweistelliges Wachstum im Vergleich zum Vorjahr an. Um das zu erreichen, müssen wir der bevorzugte Händler mit dem besten verfügbaren Sortiment sein, das wir unseren Kunden auch termingerecht liefern können. Der Logistikbereich, und damit auch Flexport, ist für uns daher ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um dieses Ziel umzusetzen."

Bessere Kommunikation und optimaler Datenzugriff

Die Flexport-Plattform ist für die Steuerung unserer Container und Waren, während sie unterwegs sind, unerlässlich. Vor der Zusammenarbeit mit Flexport musste Logistikmanagerin Sarah Dunn zur Ermittlung des Sendungsstatus und vor allem auch für die Planung im Falle von Störungen einen Spediteur persönlich anrufen oder eine E-Mail schreiben. Dieser kontaktierte dann wiederum jeden einzelnen Lieferanten, um die erwünschten Informationen zu den jeweiligen Containern zu erhalten. Durch die unterschiedlichen Zeitzonen verzögerten sich die Rückmeldungen noch weiter, so dass es teilweise einige Tage dauern konnte, bis man selbst ein einfaches Update zu einem Vorgang erhielt.

„In der Flexport-Plattform kann ich heute ganz einfach einen Report herunterladen, ihn mit anderen Geschäftsbereichen im Unternehmen teilen und auf dieser Grundlage Entscheidungen treffen. Habe ich dazu noch eine Frage, kontaktiere ich unsere Lieferanten sofort über die Plattform, um eine schnelle Antwort zu erhalten“, so Dunn. „Ich habe die Vorteile dieses Systems besonders bei Schiffsverspätungen sehr zu schätzen gelernt. Ich werde über solche Entwicklungen sofort informiert, so dass wir anschließend vorausschauend planen können, um Engpässe zu vermeiden.“

Da die gesamte Kommunikation über die Flexport-Plattform erfolgt, besteht ein deutlich regelmäßiger Kontakt zu den Lieferanten. Auf dieser Basis konnte Victoria Plum auch die Beziehungen zu seinen Herstellern weiter verbessern.

"In der Flexport-Plattform kann ich heute ganz einfach einen Report herunterladen, ihn mit anderen Geschäftsbereichen im Unternehmen teilen und auf dieser Grundlage Entscheidungen treffen. "

Sarah Dunn
Logistikmanagerin, Victoria Plum

Order Management für umfassenden PO-Überblick

Mit Flexport konnte das Supply-Chain-Team seinen Verantwortungsbereich vergrößern und vor allem auch auf der Basis der Order-Management-Lösung Mehrwerte für Victoria Plum schaffen. Dadurch, dass das Reporting zu den Bestellungen automatisiert wurde, kann das Team täglich mehr als zwei Stunden Zeitaufwand einsparen – das sind über 500 Stunden pro Jahr.

Vor der Zusammenarbeit mit Flexport musste Dunn jede Bestellung manuell bearbeiten, um zu überprüfen, welche davon noch nicht für den Versand gebucht wurde. Heute übernimmt Flexport diese Aufgabe für sie. So kann sie jetzt alle Sendungen, die gebucht werden müssen, sehr schnell identifizieren und sich durch ihre frei gewordenen Ressourcen auf andere Aufgaben konzentrieren.

„Die Durchsicht von Bestellungen dauerte früher 2 bis 3 Stunden – mit Flexport schaffe ich das jetzt in 45 Minuten“, erklärt Dunn.

"Die Durchsicht von Bestellungen dauerte früher 2 bis 3 Stunden – mit Flexport schaffe ich das jetzt in 45 Minuten."

Sarah Dunn
Logistikmanagerin, Victoria Plum

Enge Zusammenarbeit

„Wir sind sehr zufrieden mit unserer Zusammenarbeit mit den Flexport-Teams in Großbritannien und Asien. Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für unsere Wachstumsstrategie“, bestätigt Svenson abschließend. „Mit den regelmäßigen Updates und Echtzeit-Informationen auf der Plattform können wir alle Geschäftsbereiche im Unternehmen jederzeit über die aktuellen Entwicklungen in unserer Lieferkette auf dem Laufenden halten.“

„Die Zusammenarbeit mit dem Flexport-Team trug entscheidend zu unserem Erfolg bei. Jederzeit ist ein Teammitglied für uns telefonisch erreichbar, so dass wir uns von Flexport immer ernst genommen fühlen. Wir schätzen diesen Beitrag zu unserem Geschäft sehr. Das Team zielt immer darauf, die wirklich besten Lösungen für uns zu finden. Daher freuen wir uns auf unseren wöchentlichen Austausch und fühlen uns mit der echten Partnerschaft, die wir mit dem Team haben, sehr wohl. Durch die Unterstützung von Flexport sind wir in der Lage, jederzeit schnelle und fundierte Entscheidungen zu treffen und können unser Wachstum auch in einer schwierigen Frachtmarktsituation aufrechterhalten.“

Share the Article

arrowImagearrowImage

Jetzt zu Flexport wechseln

Setzen Sie jetzt auf digitale Logistikprozesse und registrieren Sie sich hier. Oder entdecken Sie unsere Plattform gemeinsam mit unserem Sales-Team.

Jetzt einfach registrieren und Freight Market Updates erhalten

Erhalten Sie wöchentliche Einblicke und Informationen rund um das Thema globaler Handel – direkt in Ihren Posteingang.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Flexport, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung beschrieben, zu.