Customer Success

Wie Qardio Daten in seinen Geschäftsmittelpunkt stellt

By the Numbers

12

Stunden pro Woche werden seit der Nutzung von Flexport eingespart

58%

weniger Luftfracht seit dem Wechsel zu Flexport

95%

weniger FDA-bezogene Verzögerungen seit der Umstellung auf Flexport

Wie Qardio Daten in seinen Geschäftsmittelpunkt stellt

Übersicht

Qardio ist ein in San Francisco ansässiges Unternehmen, das intelligente Produkte und Software für Verbraucher und Ärzte zur Überwachung der Herzgesundheit entwickelt. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen Wachstum, Produktentwicklung und Erfahrungen eines Start-up-Unternehmens mit 400 % Umsatzwachstum.

Herausforderungen

Als kleine Marke hatte Qardio Schwierigkeiten, einen Spediteur zu finden, der ihnen den gewünschten Kundenservice bieten konnte. Da der Einblick in Transportbewegungen sehr eingeschränkt war, verbrachte das Logistikteam den Großteil seiner Zeit mit der Rückverfolgung von Lieferungen auf Kosten der Verbesserung von Abläufen in der Operative.

Lösungen

In Flexport hat Qardio einen Spediteur gefunden, der ihm Vertrauen in seine Lieferkette gibt. Der Zugriff auf zentralisierte Sendungsdaten und die aktive Kommunikation verschafften dem Logistikteam von Qardio den Überblick über jede Transportbewegung ihrer Produkte und reduzierte die Zeit, die für die Sendungsverfolgung aufgebracht wurde, die Transportkosten und die Verspätungen der Sendungen.

"Schon nach der ersten Testsendung war mir klar, dass Flexport anders als alle anderen Spediteure ist. Der Kommunikationsgrad und Zugriff auf die Daten der Flexport-Plattform ist einzigartig im Vergleich zu anderen Spediteuren, mit denen wir bisher gearbeitet haben."

Robert Tregaskes
Logistikleiter bei Qardio

With Flexport, Qardio has found a forwarder who gives them confidence in their supply chain. Access to centralized shipment data and proactive communication has given Qardio’s logistics team transparency into each step of their product’s journey, reducing the amount of time spent tracking shipments, money spent per shipment, and shipment delays.

Wie alles begann

Als Logistikleiter bei Qardio kennt Robert Tregaskes die Herausforderungen im Transportwesen bei wachsenden Unternehmen. Als Verantwortlicher für die gesamte Lieferkette leitete Tregaskes im Jahre 2015 auch die Auswahl eines Spediteurs für das damals kleine Unternehmen.

„Nachdem ich ein paar Spediteure kennengelernt hatte, wurde mir klar, dass der entscheidende Faktor für mich nicht so sehr der Preis war“, sagt Tregaskes. „Wenn jede Palette Zehntausende von Dollar wert ist, ist man ziemlich sensibel, was den Standort der Lieferungen angeht. Ich suchte einen Spediteur, der mir Sicherheit bei der Abwicklung meiner Lieferungen geben konnte.“

In Flexport fand Tregaskes den besonderen Partner, nach dem er suchte. „Nach der ersten Testsendung war mir bereits klar, dass die von Flexport anders alle anderen Spediteure sind.“, erinnert sich Tregaskes. „Die Effizienz in der Kommunikation und der sofortige Zugriff auf Daten der Flexport-Plattform war anders als bei anderen Spediteuren.“

Mit einer schlanken Unternehmensstrukur wachsen

In den Anfangszeiten von Qardio hatte die Zusammenarbeit mit Flexport erhebliche Auswirkungen auf den Bereich der Operative. „Zuvor hatte ich kaum Einblick in den Sendungsstatus und konnte den Spediteuren nicht vertrauen, Seetransporte mit 30 Tagen Laufzeit abzuwickeln“, sagt Tregaskes. „Mit Flexport war es mir möglich, meine Luftfrachtsendungen um die Hälfte zu reduzieren.“

Heute sehen die Dinge bei Qardio etwas anders aus: Seit Beginn der Zusammenarbeit mit Flexport konnte Qardio seinen Umsatz um das Fünffache steigern, die FDA-bezogenen Verzögerungen um 95 % reduzieren und in drei Produktlinien expandieren – das Ganze mit einem kleinen Logistikteam, bestehend aus nur zwei Mitarbeitern. „Bevor ich Flexport kennenlernte, war ich kurz davor, jemanden einzustellen, der einzig und allein Lieferungen verfolgt“, sagt Tregaskes. „Dank unseres Teams bei Flexport musste ich diese Person damals nicht einstellen und werde sie auch nie einstellen müssen.“

Partner für Wachstum

Für Qardio war der größte Vorteil der Zusammenarbeit mit Flexport eine neue komplett neue Dimension der Transparenz in der Lieferkette. „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man die Übersicht über den Aufenthaltsort jeder einzelnen Sendung hat“, sagt Tregaskes. „Die Zusammenführung von Transportdaten, Transportdokumenten und Nachrichten auf der Plattform ist der Grund, warum Flexport jedes Mal für mich gewinnt.“

Neben dem eigenen Unternehmenswachstum konnte Tregaskes sich sogar an der Produktentwicklung von Flexport beteiligen. „Flexport ist für uns mehr als nur eine Spedition – sie sind unser Partner. Sie reagieren sehr schnell auf Feedback und arbeiten hart an der Erstellung einer Plattform, die mir das Leben erleichtert“, sagt Tregaskes. „Dieses Maß an Hingabe ist der Grund, warum ich mich für Flexport entschieden habe und warum ich sie weiterhin als Partner möchte.“

Growing Leanly

In the early days for Qardio, working with Flexport made a big impact on their operations. “Previously, with how little visibility I had into shipment status, I didn’t trust forwarders to handle ocean shipments with 30-day transit times,” says Tregaskes. “With Flexport, I’ve been able to cut my air shipments by half.”

Things look a bit different at Qardio today; since beginning to work with Flexport, Qardio has been able to grow revenue by 5x, reduce their FDA-related delays by 95%, and expand to three product lines, all while maintaining a lean logistics team of only two people. “Before Flexport, I was going to hire someone whose sole job would be tracking freight shipments,” says Tregaskes. “Thanks to our team at Flexport, I didn’t have to hire that person, and I’ll never have to hire that person.”

Partners in Growth

For Qardio, the greatest benefit of working with Flexport has been a new level of clarity into their supply chain. “It’s a great feeling to be able to know where each shipment is at a glance,” says Tregaskes. “The centralization of shipment data, documents and messages on the platform is the reason why Flexport wins for me hands-down every time.”

Along with growing their own business, Tregaskes has found opportunity to be involved in Flexport’s own product development. “Flexport is more than just a forwarder for us—they’re our partner. They’re very responsive to feedback, and are working hard to build a platform that makes my life easier,” says Tregaskes. “That level of dedication is the reason I chose Flexport, and the reason I continue to choose them as a partner.”

Share the Article

Aktuelles und Meinungen

arrowImage

Sind Sie bereit?

Registrieren Sie sich für Ihr Flexport-Konto oder lassen Sie sich unsere Plattform in Aktion vorführen.

Sign Up for Freight Market Updates

Get weekly insights into all things freight, delivered right to your inbox.

I agree to the storing and processing of my personal data by Flexport as described in the Terms of Service and Privacy Policy.