Erfolgsstory

Liefervolumen um das 10-fache erhöht- ohne Steigerung der Betriebskosten

In Zahlen

350 %

Stückzahlzuwachs ohne zusätzlichen Personalbedarf

8-fache

Erhöhung der SKU über Nacht ohne Beeinträchtigung der Operativen

100%

Der Lieferanten nutzen die Flexport-Plattform

JLab Audio erhöht sein Liefervolumen um das 10-fache- ohne Steigerung der Betriebskosten

Übersicht

Die preisgekrönte Unterhaltungs-Audio-Marke wechselte zu Flexport, um die Transparenz und Kontrolle zu erhalten, die sie im Wettbewerb mit den Giganten der Branche benötigt. Die Partnerschaft mit Flexport unterstützt und stärkt die Firmenexpansion in einen wettbewerbsfähigen Einzelhandelsbetrieb und ermöglichte eine problemlose Erweiterung des Vertriebs.

Herausforderungen

Starkes Wachstum mit begrenzten Arbeitskräften: Von 2012 bis 2017 stieg das Liefervolumen von JLab um das Zehnfache und erforderte den zehnfachen Koordinationsaufwand. Das ist wertvolle Zeit und Personalbestand, der nicht für strategische Initiativen eingesetzt wird.

Keine zentrale Quelle aller wichtigen Infos: Bei der Zusammenarbeit mit einem traditionellen Spediteur wurde ein Großteil von JLabs Lieferkette durch Excel-Tabellen und E-Mail-Verkehr verfolgt und seltener durch Echtzeit-Updates.

Begrenzte proaktive Kommunikation: Die Distribution im Einzelhandel auszubauen, erfordert viel Koordination von verschiedenen Beteiligten. Die ständige Kontrolle über den Sendungsstatus ist entscheidend, um Vertrauen als zuverlässiger Lieferant aufzubauen.

"Seit der Umstellung auf Flexport bemerken die Einzelhandelspartner unsere erhöhte Reaktionsfähigkeit zum Sendungsstatus. Sie haben aufgehört, uns Druck zu machen und vertrauen darauf, dass wir ihnen Auskünfte proaktiv zukommen lassen."

Win Cramer
Geschäftsführer

Lösungen

Systeme entwickelt für eine messbare Operative: Flexport digitalisiert alle Versandpapiere, Benachrichtigungen und Ereignisse der Sendung werden auf einer zentralen Plattform dargestellt und optimieren so die gesamte Abwicklung von der SKU-Verwaltung bis zur Kostenanalyse erheblich.

Verfolgung in Echtzeit: Echtzeit-Satelliten und die Einbindung von Reedereien, ergänzt durch das Flexport-Team, sorgen dafür, dass das gesamte JLab-Team rund um die Uhr über die Lieferkette informiert ist.

Kollaborative Kommunikation: Mithilfe der ganzheitlichen Online-Kommunikation können Lieferanten, Partner und JLab-Mitarbeiter Informationen austauschen und gemeinsam Maßnahmen ergreifen, um Informationsmängel zu beseitigen und Transaktionskosten zu senken.

Share the Article

News und Updates von Flexport

arrowImagearrowImage

Jetzt zu Flexport wechseln

Setzen Sie jetzt auf digitale Logistikprozesse und registrieren Sie sich hier. Oder entdecken Sie unsere Plattform gemeinsam mit unserem Sales-Team.

Jetzt einfach registrieren und Freight Market Updates erhalten

Erhalten Sie wöchentliche Einblicke und Informationen rund um das Thema globaler Handel – direkt in Ihren Posteingang.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Flexport, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung beschrieben, zu.