10.08.2020

COVID-19 Learnings: Neue Impulse für Seefracht-, Luftfracht- und Zollstrategie

Flexport

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Setzen Sie auf digitale Logistikprozesse und registrieren Sie sich hier.

Die Auswirkungen des Coronavirus haben den globalen Handel so schnell getroffen, dass ganze Branchen überrascht wurden. Innerhalb weniger Wochen kamen große Teile des internationalen Handels zum Erliegen. Rückblickend kann man sagen, dass viele Unternehmen nicht auf eine solche Katastrophe vorbereitet waren. Die Herausforderungen der ersten Jahreshälfte 2020 können jedoch wertvolle Erkenntnisse für eine gute Strategie nach Corona liefern.

In unserem Webinar tauschten sich unsere Flexport-Experten über Erkenntnisse und Ratschläge aus, die sich aus gängigen Fehlern in der Supply Chain ableiten lassen und diskutierten, wie man sich gegen zukünftige Volatilität absichern kann.

Moderiert von Flexport-COO Sanne Manders, gehörten dem Panel Neel Jones Shah, Executive Vice President und Global Head of Airfreight, Jan Hinz, Leiter der US-Seefracht, und Adam Dambrov, Director of Customs & Trade Advisory, an. Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse aus diesem Webinar für Sie hier zusammengefasst:

Transportmöglichkeiten- und Alternativen

Als die Pandemie ausbrach, warteten manche Unternehmen zu lange, bevor sie Entscheidungen bezüglich ihrer Seefracht-Transporte trafen- und schließlich waren die Abfahrten bereits drastisch reduziert. Im Vergleich zu den Raten vor Corona, waren die Raten aller Transportarten signifikant gestiegen. Darüber hinaus enthielten die Landed Costs häufig zusätzliche Gebühren für landseitige Dienstleistungen.

Hinz zufolge besteht die gewonnene Erkenntnis darin, sich mit dem gesamten Spektrum der Serviceoptionen vertraut zu machen: Multi-Carrier-Vereinbarungen, Premium-Seefrachtlösungen sowie erprobte Inlands-Lösungen, Umschlagsmöglichkeiten und LCL-Verschiffung.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Obwohl der Warentransport auf dem Luftweg eine schnellere Alternative zum Seeweg ist, schwankten die Luftfrachtpreise monatelang zwischen hohen und noch höheren Raten.

Shah empfiehlt deshalb, die Entscheidungsfindung zu beschleunigen – um bis zu 50 %, wenn der Markt angespannt ist. Entscheidend dafür ist die Informationsgewinnung aus Forecasts.

In schwierigen Zeiten scheint es möglicherweise kompliziert, genaue Umsatzschätzungen zu nennen. Mehr als 40 % der Teilnehmer unserer Webinar-Umfrage gaben an, dass ein besseres Forecasting vor Corona hilfreich gewesen wäre. Das erreichen Sie durch eine Kombination aus Datenanalyse und gutem Teamwork. Beginnen Sie schon jetzt mit der Verfeinerung Ihrer Praxis und bauen Sie Teams auf, die Status-Quo-Lösungen hinterfragen, wenn sich Situationen schnell ändern.

Wenn Transitzeiten und -kosten schwanken, können Unternehmen die Luftfrachtkosten auch im Hinblick auf Yields – die Kosten auf Basis des Volumens – statt auf Termintreue optimieren. Dafür sollten alle alternativ zur Verfügung stehenden Transportmöglichkeiten einschließlich der Routings, Fluggesellschaften und den Gateways am Zielort berücksichtigt werden.

Klare Zollstrategie

In Bezug auf Zölle warnt Dambrov vor einer Nichtreaktion und reaktiver Compliance. Ein wichtiges Learning aus der Coronakrise lautet: Blinde Flecken in der Zollbearbeitung können den Geschäftsbetrieb erheblich beeinflussen und die Profitabilität verringern.

Zollagenten sind wichtige Partner. Partnerschaft ist dabei das Schlüsselwort in Bezug auf Strategie und Kommunikation. Planen Sie die Abwicklung der Handelskommunikation und entwickeln Sie Prozesse für Herausforderungen, die eskalieren könnten.

Durch proaktives Handeln können Sie die Situation verbessern, insbesondere bei instabilen Märkten, gestiegenen Nachfrage-Anforderungen und sich ändernden Gesetzeslagen.

Erfahren Sie in unser Webinar „COVID-19 Update: Tipps für die Optimierung Ihrer Supply Chain“ was Sie 2021 erwartet und wie Sie das Jahr schon jetzt strategisch planen können. Alle Details, wie Sie Ihr Forecasting unkompliziert optimieren und so zuverlässige Ergebnisse erzielen können, finden Sie auch in unserem eGuide Erfolgreiches Forecasting in 5 Schritten.

Sie möchten mehr über Flexport erfahren- dann ruft Sie unser Team gern einfach zurück.

Share the Article

More From Flexport

arrowImagearrowImage

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Registrieren Sie sich für Neuigkeiten des Frachtmarktes

Jetzt einfach registrieren und Freight Market Updates erhalten

Erhalten Sie wöchentliche Einblicke und Informationen rund um das Thema globaler Handel – direkt in Ihren Posteingang.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Flexport, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung beschrieben, zu.
LEGAL

Customs brokerage services are provided by Flexport’s wholly-owned subsidiary, Flexport Customs LLC, a licensed customs brokerage with a national permit. International ocean freight forwarding services are provided by Flexport International LLC, a licensed Ocean Transportation Intermediary FMC# 025219NF. U.S. trucking services are provided by Flexport International, LLC, a FMCSA licensed property broker USDOT #2594279 and MC #906604-B. All transactions are subject to Flexport’s standard terms and conditions, available at www.flexport.com/terms 沪ICP备16041494号

Copyright © 2020 Flexport Inc.

Nutzungsbedingungen/Datenschutzerklärung