16.04.2020

Flexport eröffnet virtuelle Niederlassung in Großbritannien

Flexport

Ready to Get Started?

Flexport makes shipping your cargo transparent, reliable, and affordable

Zur besseren Unterstützung seiner Bestands- und Neukunden in dieser turbulenten Zeit hat Flexport eine virtuelle Niederlassung in Großbritannien eröffnet. Sie steht unter der Leitung von Christos Chamberlain und fungiert als Zentrale für den Vertrieb, den operativen Betrieb und die Zollabfertigung für Kunden in ganz Großbritannien.

Seit der Eröffnung seines ersten europäischen Büros im Jahr 2016 ist Flexport kontinuierlich gewachsen und betreut rund 10.000 Kunden und Lieferanten in 116 Ländern, einschließlich High Street TV, Osprey und Made.com in Großbritannien. Das neue virtuelle Büro ist Flexport's vierte Niederlassung in Europa neben Amsterdam, Hamburg und Kopenhagen, und gleichzeitig seine 14. Niederlassung weltweit.

Moderne Herausforderungen meistern

Hinter der Eröffnung einer virtuellen Niederlassung verbirgt sich die Absicht von Flexport, den globalen Handel für alle Beteiligten zu erleichtern – selbst jetzt in einer Zeit, in der Social Distancing das Gebot der Stunde ist.

COVID-19 ist die Neueste einer Reihe von Hürden, die es zu überwinden gilt, wie den Brexit, unvorhersehbare Handelszölle, Senkung des Schwefelgehalts von Schiffstreibstoffen zur Einhaltung der Umweltschutzvorschriften und die Verlagerung der Werten zwischen den unterschiedlichen Verkehrsträgern.

Angesichts der zunehmenden Volatilität im Transport- und Logistikbereich können Unternehmen, die mit moderner, flexibler Technologie ausgestattet sind und enge Geschäftsbeziehungen pflegen, Lieferketten von überall aus unterstützen. Sie können sich jetzt und auch in Zukunft schneller an geänderte Handelsbedingungen anpassen.

Virtuelle Teamarbeit

Mehr denn je sind sich Unternehmen heute darüber im Klaren, wozu virtuelle Teams imstande sind.

In den letzten Wochen hat Flexport seine Mitarbeiter mobilisiert, um die globalen Hilfsmaßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 zu unterstützen. Aus San Francisco haben Teams Millionen von Schutzmasken an Ärzte und Pflegekräfte an vorderster Front geliefert. Die Hilfsmaßnahmen wurden durch Mitarbeitern rund um den Globus abgestimmt, die alle von zu Hause aus arbeiten.

Sobald die COVID-19-Pandemie abklingt, werden die Mitarbeiter ihre virtuelle Arbeitsumgebung gegen einen physischen Arbeitsplatz in der Niederlassung eintauschen. Bis dahin können Sie sich per E-Mail an hello@flexport.com mit Flexport in Verbindung setzen.

Share the Article

More From Flexport

arrowImage

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Registrieren Sie sich für Neuigkeiten des Frachtmarktes

Sign Up for Freight Market Updates

Get weekly insights into all things freight, delivered right to your inbox.

I agree to the storing and processing of my personal data by Flexport as described in the Terms of Service and Privacy Policy.