12.01.2021

Häufige Planungsfehler durch datenbasierte Planung und Logistik ganz einfach vermeiden

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Setzen Sie auf digitale Logistikprozesse und registrieren Sie sich hier.

Beim Aufbau eines Unternehmens, welches auf physischen Waren basiert, können Fehlentscheidungen sehr schnell kostspielig sein. Viele Risiken für ein junge Unternehmen, wie Wettbewerb, Nachfrageverhalten oder technische Probleme, sind extern. Aber einige Stolperfallen können kontrolliert und somit vermieden werden.

In einem kürzlichen Webinar sprachen Flexport und Marcy Alstott, Geschäftsführerin bei On Tap Consulting, darüber, wie Unternehmen typische Fehler vermeiden und schnell expandieren können.

Fehler und Lösungsansätze

Alstott nannte drei Bereiche im Supply Chain-Management, in denen junge, aufstrebende Unternehmen ins Stocken geraten und Fehler machen können:

  • Produktkomplexität
  • Keine Planung für die Markteinführung
  • Unzureichende Kontrolle über den Cashflow

Produktkomplexität

Die Einschätzung der Kundennachfrage kann schwierig sein, besonders vor einer Produkteinführung. Unternehmen können von einer Variante zu viele Produkte entwickeln oder von den gefragtesten Produkten nicht ausreichend. Wenn dieser Fall eintritt, können Unternehmen unter Umständen Verluste erleiden oder Absatzchancen versäumen.

Empfehlung: Eine Produktdifferenzierung sollte erst vorgenommen werden, wenn (verlässliche) Daten zur Verfügung stehen. Sobald Unternehmen Einblick in Daten auf Artikelebene (SKU-Ebene) haben, sind sie besser in der Lage, die Auswahl an Farben, den Umfang der Leistungsmerkmale oder andere Variablen zu erweitern.

Planung von Markteinführungen

Empfehlung: Alstott betont, dass eine sorgfältige Planung unerlässlich ist. Von Materialvorlaufzeiten bis hin zu lokalen Vorschriften Vorschriften kann eine Vielzahl an Faktoren die Produkteinführung verzögern - oder das Budget belasten, bevor die Ware überhaupt ausgeliefert ist. Je besser die Echtzeit-Kommunikation mit Ihren Lieferanten ist, desto geringer ist das Risiko.

Empfehlung: Nutzen Sie eine zentrale Plattform, die Echtzeit-Kommunikation und den Austausch von Dokumenten unterstützt. Dies ermöglicht es Unternehmen ihre Arbeitsabläufe zu optimieren und zeigt einfacher Möglichkeiten zur Verhandlung besserer Konditionen auf.

Kontrolle über den Cashflow

Wenn die Markteinführungsplanung als etwas Unwichtiges betrachtet wird, riskieren Unternehmen, dass ihnen zusätzliche Logistikkosten entstehen - zum Beispiel, wenn die Nachfrage in einer Region sehr hoch ist, in dem es kein Warenlager gibt.

Ein weiterer Fehler kann darin liegen, die Logistikplanung zu spät vorzunehmen. Zu späte Transporte können zu fehlerhaften Kostenmodellen im gesamten Unternehmen führen. Dies wird dann von besonderer Bedeutung, wenn ein Unternehmen plötzlich Ausgaben wie z.B. für beschleunigte Luftfracht tragen muss.

Empfehlung: Beginnen Sie frühzeitig mit der Kosten- und Zeitplanung anhand historischer Sendungsdaten, um nicht zu spät zu handeln. Verwenden Sie Landed-Cost-Analysen, die in der Flexport-Plattform zur Verfügung stehen, um Strategien nach einer Markteinführung oder Expansionsphase schnell zu optimieren.

In einigen Fällen kann Unerfahrenheit einen hohen Tribut fordern. Einige Unternehmen versäumen es zum Beispiel, Details wie Karton- oder Palettenspezifikationen oder unerwartete Verzögerungen wie Rollings (wegen Überbuchung) zu berücksichtigen. Durch den Einbezug von Expertenwissen und Technologie können sich Unternehmen jedoch vor kostspieligen Fehleinschätzungen schützen. Um tiefere Einblicke zu erhalten, sehen Sie sich das vollständige Webinar "Logistics Launchpad: Skip the Classic Mistakes and Embrace Growth" online an.

Share the Article

arrowImagearrowImage

Sind Sie bereit, mit Flexport zu starten?

Registrieren Sie sich für Neuigkeiten des Frachtmarktes

Jetzt einfach registrieren und Freight Market Updates erhalten

Erhalten Sie wöchentliche Einblicke und Informationen rund um das Thema globaler Handel – direkt in Ihren Posteingang.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch Flexport, wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung beschrieben, zu.